Wien

wiener winzertour 2013

bekanntermaßen kein großer freund önologischer massenveranstaltungen nahm ich den noch im dunst des vormittäglichen regens liegenden freitagnachmittag zum anlass, mich doch auf wiener winzertour zu begeben. meine hoffnung: wetterverhältnisse, die sonnenanbeter als eher suboptimal einstufen würden. weiters entschied ich mich für die transdanubische route rund um den bisamberg (denn die donau stellt für viele städtische weinfreunde eine bereits zu große hürde dar). meine hoffnung hat sich erfüllt, bei meiner ersten station traf ich auf nur 2 weitere winzertour-besucher (studentinnen der weinwirtschaft, mit denen ich mich dann auch sogleich für den rest der tour fachlich zusammentat), bei der zweiten station war ich vorerst überhaupt der erste winzertour(ist) und bei der dritten, bei der ich mit dem größten ansturm rechnete, war´s sowas von angenehm nicht voll, dass es eine rechte freude war. nun aber zu den stationen im detail:

1. station: schilling & nössing, strebersdorf

das weingut schilling, etablierter betrieb mit wienweit bekanntem heurigen und der newcomer manuel nössing präsentierten ihre weine gemeinsam.

http://www.weingut-schilling.at
http://www.manuelnoessing.com

die schilling-serie: grüner veltliner 2012, gemischer satz 2012 und 2011, weißburgunder 2012, sauvignon blanc 2011, gelber muskateller 2012, cuveé camilla 2011 (sankt laurent, blaufränkisch, cabernet sauvignon, merlot), zweigelt/merlot 2007, riesling trockenbeerenauslese 2005, sauvignon trockenbeerenauslese 1997;

die nössing-serie: chardonnay 2011, gemischter satz 2012, riesling fassprobe 2012, chardonnay reserve 2011 (grosses holz), grüner veltliner “nössing” 2009 (gr. holz), rose 2011 (zweigelt, blauburger), zweigelt classic 2008 (gebrauchtes barrique), zweigelt reserve 2006 (barrique aus französischer allier-eiche)

2013-04-19-16-45-41
dipl. ing. herbert schilling und manuel nössing


2. station weingut walter, strebersdorf

der ehemalige, aus tirol stammende landesgeschäftsführer der wiener övp hat sich inzwischen ganz dem hauptstadtwein verschrieben.

http://www.weingut-walter-wien.at

gemischter satz “vom bisamberg” 2011, grüner veltliner 2012, chardonnay 2011, riesling “bisamberg” 2011, riesling “nussberg” 2011, zweigelt 2011, zweigelt reserve 2011


3. station: weingut wieninger, stammersdorf

in diesem renommierten leitbetrieb konnte ich erstmals die in einer zweijährigen umbauphase komplett neugestalteten keller- und verkostungsräumlichkeiten besichtigen. und ich war beeindruckt! und obwohl fritz wieninger gerade von einer mehrtägigen japan-reise zurückgekommen ist, nahm er sich viel zeit für fachgespräche mit uns und sein portugiesischer kellermeister führte uns durchs neue weingut (das übrigens von fritz wieninger frau lissi, einer architektin, geplant und realisiert wurde). das weingut wieninger stellt übrigens gerade von biologischer auf biodynamische produktion um.

http://www.wieninger.at/de/

gelber muskateller 2012, grüner veltliner “wiener berge” 2012, grüner veltliner “herrenholz” 2012, wiener gemischter satz 2012, bisamberg alten reben 2012 (chardonnay, grauburgunder, weißburgunder), rosengartl alte reben 2012 (weißburgunder, grüner veltliner, traminer), riesling “wiener berge” 2012, chardonnay classic 2012, wiener trilogie 2010, pinot noir select 2011, danubis grand select 2009.

2013-04-19-20-35-04
heutzutage unverzichtbar für frisch-fruchtige, primäraromatische weißweine - stahltanks in funktionaler industrieästhetik

resümee: die wiener winzertour empfiehlt sich freitag nachmittags/abends, idealerweise bei schlechtwetter und jenseits der donau, dann steht einer entspannten weinreise zu den hauptstatweinen nichts im wege.

die schilling-weine (die ich unregelmäßig seit über 20 jahren verkoste) sind im qualitätssegment der wiener weinlandschaft längst angekommen – insbesondere die gereiften trockenbeerenauslesen waren eindrucksvoll (dank an meister schilling, dass er ein flascherl vom 97er extra für uns drei geöffnet hat!), die nössing-weine waren ein premiere für mich und zeigten mir das potential, dass quereinsteiger haben (die weißen burgunder zeigen internationale stilistik mit wiener terroir und die zweigelts spielen in einer liga mit den prämierten carnuntum-gewächsen). und fritz wieninger ist längst zum botschafter des wiener weins in der welt geworden und den gemischten satz hat er (gemeinsam mit edlmoser, zahel und christ) aus dem heurigenschankweineck herausgeholt und zum aushängeschild des hauptstadtweins gemacht. ist wohl nur mehr eine frage der zeit, bis wir unseren ersten “wiener dac” vom gemischten satz im glas haben werden.
logo

Katzenschlägers Weinblog

An- und Einsichten eines Wein- und Genussreisenden

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Wachau Sortenvielfalt...
Die Wachau - ein Weinbaugebiet, das wir ob seines internationalen...
Markus Katzenschläger - 16:06
Nachbarn
Oh, wusste nicht, dass wir quasi Blognachbarn sind!...
adresscomptoir - 21:00
Die Amerikas
Weine aus Kalifornien, New Mexico, Washington State,...
Markus Katzenschläger - 13:55
Deus - Brut de Flandres...
"Göttliches" Champagnerbier aus flandrischen...
Markus Katzenschläger - 15:53
Neuburger trifft Weißburgunder
Die Ampelographin Jancis Robinson meinte ja, dass der...
Markus Katzenschläger - 15:49

Links

Suche

 

Status

Online seit 2999 Tagen
[Unhandled macro: story.createtime]

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Armagnac
Buchtipps & Lokalkritiken
Bulgarien
Craftbier
Deutschland
Impressum
Italien
Kaffee
karotten
Kino & Wein
Kostnotizen
Kremstal, Niederösterreich
Most
News
orange wines
Prosecco
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren