Weinviertel, Niederösterreich

Kunst & Wein 2011

P1010857

auftakt beim sektmeister hermann schicha, der uns sein aktuelles sortiment (grüner veltliner, riesling, sauvignon blanc, muskateller und eine rote cuveé aus cabernet sauvignon und merlot) präsentiert. unsere begeisterung für seine sekte spiegelte sich in den bestellungen wieder

P1010863

schön zu sehen: die hefe, die den grundwein zum sekt werden lässt

P1010866

"verweile doch, du bist so schön" - rebenumrankte presshäuser in der haugsdorfer kellergasse

P1010867

die organisatoren sorgen dafür, dass auch bei der eröffnung des festivals niemand dürsten muss

P1010868

weinkrimispezialist und oberösterreichischer weinviertel-liebhaber alfred komarek liest aus seinem neuesten polt-krimi

P1010881

tolle zimmer, tolle weine und ein winzer, der sich viel zeit für seine weininteressierten gäste nimmt - norbert bauer (lachend im vordergrund)

P1010891

die illustre runde beim obligaten gruppenfoto mit dem aperitiv des "kulinariums": christine, markus, christof, roswitha, leo, susi, udo, sabine, werner, katja.
das fünfgängige menü mit 8 weinen:

Tomaten Panna Cotta mit weißem Bauchspeck auf marinierten Feldsalaten

Brennesselschaumsüppchen mit geschmorten Kirschtomaten

Kross gebratenes Zanderfilet auf Pilzrisotto und Apfel-Basilikumsauce

Rosa gebratene Flugentenbrust an Rotwein-Pfeffersauce mit Rosmarin-Polenta und Erbsenschoten

Karamelisierte Blätterteigschnitte mit weißem Schokoladenmousse und Rotweinfeige

weintour weinviertel 2011

die diesjährige weintour weinviertel kollidierte mit dem 1. mai, was mich nicht nur um einen feiertag brachte (der 1. mai war heuer ein sonntag) - auch die wiener sozialdemokratie musste ohne mich als bannerträger beim maiaufmarsch auskommen. aber die weintour weinviertel begehe (genauer gesagt beradle) ich traditionell am samstag im südlichen weinviertel und am sonntag im schönen retzerland. für den samstag konnte ich einige wackere mitradelnde mitverkoster/innen gewinnen, den sonntag betritt sich so wie letztes jahre als solist. für den samstag bekam ich von meinen begleiter/innen die auflage, keine zu lange tour zu planen und deshalb beschränkten wir uns auf den besuch des grossengersdorfer weinguts windisch und den anschliessenden besuch des pillichsdorfer "wein & kunst"-festes. beim windisch gefiel uns die idee, 6 weine auf 6 "kunstinseln" zu präsentieren. die kunstschaffenden schenkten die weine aus und konnten somit den gästen auch gleich ihre werke näherbringen.
schön war´s und die weine haben uns sehr geschmecket, das bestätigt auch eva in ihrem bericht auf

http://www.groops.at/wine4u/post/weinviertel-spitzen2010erweine/

der sonntag war - wie letztes jahr - von einer durchwachsenen wetterlage geprägt, die mich zu einem längeren aufenthalt im weingut bauer in jetzelsdorf "gezwungen" hat. norbert bauer hat ja gerade mit seinem GV alte reben die verkostung im magazin "profil" (kategorie "weinviertel dac") gewonnen. zu recht, meine ich.
im weingut klein beeindruckten mich neben dem dac rustenberg auch die neugestalteten verkostungsräumlichkeiten.

P1010621

dann traf ich überraschend freund robert aus krems, der mit drei charmanten damen im auto unterwegs war. wir besuchten dann gemeinsam noch den mitternast in pernersdorf, den laurer in deinzendorf und zum abschluss den prechtl in zellerndorf. die öbb brachten mich am späten abend verläßlich und mit vielen schönen eindrücken zurück nach wien.

P1010613
"beurlaubung" - eigenartige inschrift auf einer der unzähligen "marterln", die das retzer land "verschönern". mit "beurlaubung" ist der Abschied eines gewissen herrn "christus" von seiner mama gemeint.

kunst & wein in haugsdorf 2010

die kleine gemeinde haugsdorf im nördlichen weinviertel ist zweifellos noch weniger bekannt als der noch kleinere ortsteil kleinhaugsdorf an der tschechischen grenze. durch kleinhaugsdorf fahren alle durch, die im outletstore "freeport" ihren kaufrausch ausleben oder gleich daneben über die unsäglich kitschige "excaliburcity" den kopf schütteln. ja, und ein paar hundert meter weiter auf der tschechischen seite kann mann sein geld (sofern nach dem shoppen noch etwas übrig ist) in den zahlreichen bordellen lassen.

ich verbinde mit haugsdorf (und der nachbargemeinde jetzelsdorf) aber - wie könnte es anders sein - wein, gastfreundliche menschen und das kleine, feine festival "kunst & wein", das jährlich im august stattfindet. qualität muss nichts mit dem bekanntheitsgrad zu tun haben und daher ist es mir nur recht, das nicht die massen nach haugsdorf strömen.

im weingut bauer in jetzelsdorf beziehen meine freunde und ich die zimmer, stimmen uns mit einem glas "alter weingarten - mischsatz" (so nennt winzer norbert bauer seinen gemischten satz und beschreibt ihn so: "präsente frucht nach paprika, gelber apfel, passende säure, traditionell") auf das festival ein.

alterweingarten

der kurze fussmarsch von jetzelsdorf in die haugsdorfer kellergasse macht uns so richtig lust auf die sektverkostung beim sympathischen sektmacher hermann schicha, der sich ganz den reinsortigen sekten verschrieben hat. die treffen vorzüglich meinen geschmack, schätze ich doch beim sekt die sortentypizität. und die kommt bei den schicha-sekten hervorragend zur geltung. wir verkosten grünen veltliner, chardonnay, gelben muskateller, sauvignon blanc, rosé vom blauen wildbacher (better known als "schilcher"), zweigelt und eine rote cuveé (die ausnahme von der reinsortigen regel). eines der flagschiffe in seinem sortiment - der rieslingsekt - war leider aus.

P1010280

sektmeister hermann schicha


P1010278

prickeln im glas zaubert lächeln ins gesicht!

prickelnd animiert und frohen mutes freuen wir uns auf den offiziellen beginn des festivals, das praktischerweise gleich gegenüber um 16 Uhr eröffnet wird. bei der krimilesung von thomas raab ("der metzger geht fremd") steht für kurze zeit die kultur im vordergrund, aber schon beim weingespräch "haugsdorf und der rest der welt" sind wir wieder in medias res und lassen ausgesuchte haugsdorfer weine in einem freundschaftsmatch gegen kalifornien, chile, südafrika und australien antreten. soviel sei verraten, die haugsdorfer haben sich gut gegen die neue welt behauptet (und von dort kommt bekanntlich auch kein schlechter stoff).

die lesung der frau erika pluhar lassen wir aus ;-) - darin sind wir uns schnell einig und über mangelndes interesse seitens der anderen besucher konnte sich die dame eh nicht beschweren. stattdessen tun wir uns beim koststand um.

P1010331

der jetzelsdorfer winzer christoph bauer bespielt den "kunst & wein" - koststand.

bis spätnächtens steppt mit "son cubano" dann noch der salsabär durch die kellergasse.

den sonntagvormittag nutzen wir für einen ausflug ins nahe retz, wo wir vom stadturm aus weite ausschau ins pulkautal und nach südmähren halten.

das festival heißt ja "kunst & wein" und deshalb widmen wir uns am nachmittag wieder ersterem, nachdem am vortag eher zweiteres den ton angegeben hat.

P1010305

kunstvermittler rainer knapek führt uns durch die ausstellungen in den presshäusern

P1010313

darf im weinviertel nicht fehlen: die kellergasse, hier ein motiv der künsterlin inge braun

P1010322

astrid bartl macht makroaufnahmen von zerquetschten weinbeeren

soviel kunst macht natürlich hungrig (und die fotos von den weinbeeren durstig ;-). gut, das es schon halb fünf wird einer der höhepunkte naht. das fünfgängige "kulinarium" mit weinen, präsentiert von winzerinnen aus der region. den illustren rahmen für diesen ausflug ins lukullische bildet der "lust-keller" des gleichnamigen weinguts. und der name ist programm. hier die menükarte:

Menü

Rindercarpaccio auf Ruccola
mit Olivenöl und Parmesanflocken

Gurkenschaumsuppe
mit gebackener Garnele

Pochierte Geflügelroulade
mit Pilzrisotto an Petersilien - Hollandaise

Soja marinierter Hirschrücken
im Ganzen rosa gebraten an Zweigeltsauce
mit Polenta - Gemüse - Gröstl

Hollunderblüten - Panna Cotta auf Traubengelee

Zu den Köstlichkeiten aus der Küche passend servieren vier Winzerinnen Haugsdorfer Weine: Martina Hebenstreit (Weingut Hebenstreit), Ingrid Diem (Weinbau Familie Diem), Monika Seidl (Weingut Michael Sailer) sowieSabine Geischläger (Weingut Geischläger).


P1010330

einstimmung auf wein und kulinarik vor dem "lust-keller"
v.l.n.r.: susi, leo, udo, sabine, ich, susi, wolfgang, hemma, joe.

Winzerfest in Röschitz

P1010397

bei der arbeit im weingut ewald gruber

röschitz gilt als die veltliner-hochburg im westlichen weinviertel - obwohl ja das östliche weinviertel im bezirk mistelbach den beinamen "veltlinerland" trägt. however, der veltliner ist in allen niederösterreichischen weinbaugebieten die leitsorte.

in röschitz spürt der veltliner jedenfalls die kühle brise des nahen waldviertels und das verleiht ihm eine besondere aromatik.
das kleine röschitz hat darüber hinaus noch eine beeindruckende dichte an qualitätswinzern, die fast allesamt am ersten septemberwochenende ihre kellertüren öffnen. dieser verlockung gebe ich mich gerne hin.

let´s fetz in retz!

was haben mitter-, ober-, und unterretzbach, unter-, und obernalb, retz, kleinriedenthal, kleinhöflein, waitzendorf, obermarkersdorf, schrattenthal, zellerndorf, deinzendorf, pillersdorf, platt, röschitz, pulkau, eggenburg, haugsdorf und pernersdorf gemeinsam?

richtig, wir sind im retzer land und alle diese orte/städte sind 10 tage lang im retzer sparkassengarten zur leistungsschau versammelt. im vorfeld werden von einer jury die eingereichten weine von 157 betrieben blindverkostet und bewertet.

der gesamtpunktesieger darf sich "winzer des jahres" nennen und sich im ruhme des erfolges sonnen! daneben werden sortensieger in 17 kategorien ermittelt. im "kreis der besten" versammeln sich weitere 61 weine und alle 863 weine, die für würdig befunden wurden, sind überdies nach dem schulnotensystem bewertet.

und für alle, die jetzt noch immer nicht genug von den vielen zahlen haben: die 41. retzer weinwoche findet von 3. -13. Juni 2010 statt.

eine homepage (mit video) gibt´s natürlich auch:

http://www.retzer-weinwoche.at/

Kellergassenfest Ebenthal

leicht zu merken ist der termin für das kellergassenfest in ebenthal, es findet immer zu fronleichnam statt. eigentlich ist es kein kellergassenfest, sondern vielmehr eine ortsweinverkostung, aber auf diesen feinheiten will ich nicht herumreiten. ob fest, ob kost, ich radle seit jahren in diese kleine weinbaugemeinde im südlichen weinviertel (ca. 50 km von wien entfernt). für wohlfeile € 8,- erhalte ich ein mit einem punkt markiertes kostglas (welches mit dem kauf auch in meinen besitz übergeht) und damit zutritt zu allen kellern und allen darin offerierten weinen. schöne sache, vor allem wenn es sich um den keller von herbert zillinger handelt

http://www.zillingerwein.at/

(siehe dazu meinen bericht zur "weintour weinviertel 2010"). aber auch die weine vom kellermeister lachinger (ein winzer aus dem nahen prottes, der als "gastwinzer" stets dabei ist) haben meiner nase und meinem gaumen geschmeichelt.

http://www.lachinger-wein.at/

und walter bauers weine kann ich als echte preis- leistungshämmer empfehlen. so wurde auch sein gelber muskateller 09 mein "zugwein" für die heimfahrt.

http://www.derweinbauer.at/

P1010142
immer erste station beim ebenthaler kellergassenfest: herbert zillingers altes presshaus

Weintour Weinviertel 2010: Als Pedalritter im Kampf gegen Wetterkapriolen

2 tage, 200 offene kellertüren und ein umfangreiches rahmenprogramm stellen schon mal eine logistische herausforderung für mich als weinradler dar. dazu kam noch eine nicht gerade optimistische wettervorhersage für den 10. und 11. April. so war´s dann auch: typisch durchwachsenes aprilwetter mit viel wind und regen. ich sattle trotzdem mein velo und mache mich auf zum wein.

1. tag: südliches weinviertel
1. station: velm götzendorf
nach einem 2-stündigen kampf mit hartnäckigem gegenwind erreiche ich velm-götzendorf, wo ich erstmals das bioweingut zillinger besuche.

http://www.zillinger.at

angeboten werden 7 verschiedene verkostungsserien (je 3-4 proben), die zwischen € 3,- und € 8,- kosten.
ich entscheide mich (da ich im ursprungsland des dac unterwegs bin) für das dac-set mit 4 lagenveltlinern aus den jahrgängen 2007-2009 (2 davon, der kellerberg 07 und der kellerberg 08, haben bei ausländischen bewerben preise eingeheimst).
mir gefällt die weinvierteltypische würze und die - eher weinvierteluntypische - cremigkeit.

2. station: ebenthal
der nächste zillinger - herbert zillinger.

http://www.zillingerwein.at

das "aushängeschild in der weinviertler weinszene" (zitat "die presse") hat mit "leicht & fruchtig", "ebenthaler lagen", "lagen selektion" und "edition z" seine linie gefunden. der stylische verkostungsraum bietet seinen weinen den passenden rahmen.
während ich seinen dac weinthalried schon lange schätze (im 09er jahrgang erstmals als dac reserve!), bin ich besonders neugierig auf den 08er veltliner "radikal", herbert zillingers radikales bekenntnis zur verlangsamung der zeit. enorme fruchtsüße, cremige textur und rauchige töne - ein ausnahmeveltliner! sympathisch auch sein projekt "topler", das er gemeinsam mit seinem freund und winzerkollegen herbert studeny (den ich tags drauf besuche) betreibt - veltliner aus toplagen in der alten österreichischen "volksmagnum", dem doppler!


P1000927
önologische verbundenheit - herbert zillinger, seine charmante freundin carmen und ich.

3. station: mannersdorf an der march
weingut minkowitsch

http://www.roland-minkowitsch.at/

roland minkowitsch produziert auf 9ha ausschließlich weißweintrauben, die er in einer alten baumpresse aus dem jahr 1820 (!) presst, seine veltliner und rieslinge zeigen so richtig, was das südliche weinviertel kann. mir gefällt aber sein welschriesling auch besonders, noch selten habe ich bei diesem sortenvertreter ein so enormes lager- u. entwicklungspotential erlebt. Seine Welschriesling Trockenbeerenauslese 07 bezeichnet er als "das größte und feinste geschenk der natur" - dem kann ich nicht widersprechen.

P1000929

weingut_4b
henriette & roland minkowitsch

weingut_4e
würdiger rahmen für würdige weine

weingut_4g
riesling "de vite" (was soviel heisst wie "vom weinstock", man sieht die verbindung von wein und leben!)


2. tag: retzerland
1. station: retz
im weinquartier retz

http://www.weinquartier.at/

werden zur weintour 150 ausgewählte gewächse aus dem retzerland zur verkostung gereicht. es ist kurz nach 12 uhr mittags und da ich meine radtour noch vor mir habe, beschränke ich mich auf ein 10er-verkostungspaket. das sich darunter einige eher hochpreisige weine befinden, ist natürlich reiner zufall. wobei das wort "hochpreisig" im weinviertel eine andere bedeutung hat wie etwa in der wachau.

1. dac 09, schloss maissau
2. gv "frau mayer" 08, pollerhof, röschitz
(dieser veltliner ist eine reminiszenz an die inzwischen verstorbene frau mayer, von der erwin poller den weinberg übernommen hat)
3. dac reserve 09, jordan, gross reipersdorf
4. dac steinparz 09, hindler, schrattenthal
5. gv juliusberg 09, schloss maissau
6. riesling urdonau 09, strobl, oberfellabrunn
7. chardonnay 09, rücker, unterretzbach
8. sauvignon blanc ausserm holz 08, fidesser, platt
9. pinot noir 06, zull, schrattenthal
10. syrah reserve vom schloss 05, schlossweingut hardegg, seefeld-kadolz

P1000931
die "xl-weinkühltrühe" im weinquartier retz

ich beschränke mich darauf, die weine nr. 4, 8 u. 10 als diejenigen zu erwähnen, die meine nase und meinen gaumen besonders erfreut haben. gut bis sehr gut waren sie aber alle.

2. station: obermarkersdorf
nach einer kurzen fahrt durch einen weiteren regenguss erreiche ich obermarkersdorf, das von mir zuerst anvisierte weingut puhr finde ich nicht auf anhieb und so fahre ich gleich in den hof des weinguts studeny ein. es ist knapp nach 14 uhr (dem offiziellen beginn der weintour), ich bin der erste gast und werde freundlich empfangen. die übliche frage an diesem wochenende, ob ich tatsächlich bei diesem sauwetter durch die gegend radle, bejahe ich nicht ohne den ausdruck von eigenlob im gesicht.
herbert studeny hat praktika im elsass, kalifornien und australien gemacht - das merkt man seinem sortiment an: der veltliner nimmt eine eher untergeordnete rolle ein, dafür dominieren riesling, chardonnay und sauvingnon blanc. auch bei der auswahl der käsesorten, die zum wein gereicht werden, macht er einen blick über den weinviertler tellerrand - es gibt vorarlberger bergkäse. leider hat in meiner radtasche nicht viel platz, aber eine flasche urgesteinsriesling 09 geht sich aus. und beim sauvignon blanc sündlasberg kann sich so mancher steirer warm anziehen!
ich bin schon neugierig aus seinen neuen keller und verkostungsraum. die pläne für den umbau hängen schon an einem der stahltanks.

weingarten
gut "geerdet" in seinem weingarten: herbert studeny

3. station: pillersdorf
auf dem weg zu meiner letzten station zellerndorf mache ich einen abstecher in die ölbergkellergasse in pillersdorf. ein tafel weist darauf hin, das sie 1994 zur schönsten kellergasse gekürt wurde (ob sie es immer noch ist bzw. ob es eine solche kür wieder mal gegeben hat, wird nicht verraten - wurscht, schön ist sie zweifellos!). im weingut mayer treffe ich die sympathische kärntnerin und neoweinviertlerin alexandra, die freundin des winzers. sie zeigt mir den alten keller:

P1000934

für mich wird es spannend sein, die entwicklung dieses jungen weinguts weiter zu verfolgen, das derzeitige
sortiment, bestehend aus dac, riesling, gelber muskateller, cuveé "kunterbunt" (ch, gv, rr), zweigelt und blauburger macht jedenfalls schon mal einen vielversprechenden eindruck. und die ölbergkellergasse ist ambientemässig ohnehin 1a!

http://www.weinbaumayer.at

3. station: deinzendorf
was herbert studeny noch vor sich hat, hat markus laurer gerade abgeschlossen - die neugestaltung seiner verkostungsräume (es sind gleich 2 geworden)

P1000936
markus laurer braucht seine weine nicht zu verstecken - die glasfront seiner neuen präsentationsräume
http://www.laurerwein.at

weinbau ist in der familie laurer immerhin bis ins jahr 1516 dokumentiert. eine beachtlich lange tradition, die es jungen winzer oft nicht leicht macht, ihre eigene stilistik zu entwickeln. markus laurer ist das jedenfalls gut gelungen - topqualitäten mit zahlreichen auszeichnungen.

P1000937

beindruckend auch das sortiment - gleich fünf grüne veltliner des jahrgangs 2009, 4 perlweine (davon ein sehr anregender "muskatello"), welschriesling, chardonnay, gelber muskateller, sauvignon blanc, merlot, zweigelt, blauburger. auf der süssen seite ein bouvier ausbruch und ein gv eiswein (1999!) um wohlfeile € 11,-

P1000939
markus laurer nebst seinem schwager (den ich fälschlicherweise - mea culpa!! - zum senior gemacht habe)

4. station: zellerndorf
fast schon traditionell beende ich meine weinviertler weinradtour im hause prechtl (das ich schon an anderer stelle in diesem blog ausführlich vorgestellt habe).

P1000941
das tor zum veltliner-kompetenzzentrum http://www.prechtl.at

ich habe noch etwa 2 stunden zeit bis zur abfahrt des letzten zuges zurück nach wien (die knapp 100 km, die ich dieses wochenende bei gegenwind und regen absolviert habe, sind ausreichend bewegung für mich gewesen). trotz bereits merkbarer belastung meiner sensorischen leistungsfähigkeit koste ich mich durch´s prechtl´sche sortiment. seine veltliner sind stilprägend für die region rund um die ausläufer des manhartsberges an der grenze zwischen wein- u. waldviertel.
beim lustvollen verkosten komme ich mit regierungsrat martin pinsolitsch ins gespräch. er ist zertifizierter kellergassenführer und hat an diesem tag mit seiner gattin seine heimatgemeinde poysdorf verlassen, um sich im retzerland umzutun. ich beschliesse, bei der nächsten weintour weinviertel 2011 das veltlinerland (dessen önologisches gravitationszentrum poysdorf ist) zu beradeln und zu erkosten.

gerade, als ich mit dem verkosten des prechtl´schen dac-reigens beginne (er hat ja eh "nur" sechs verschiedene - classic, alte reben, längen, altenberg und als reserven leitstall von molasse und äussere bergen vom urgestein) - gesellt sich jemand an unseren verkostungstisch, mit dem ich nicht gerechnet hätte - christof aus wien, ebenfalls ein weinradler, der das wetter auch nicht gescheut hatte. damit nicht genug der ähnlichkeiten. christof ist genauso gross wie ich (mit dem ebenfalls über 1.90 cm grossen franz prechtl ergibt das ein für kleinere menschen "überragendes" bild ab) und betreibt ebenfalls einen weinblog - http://www.vinosoph.at
wir zwei konditionsstarken weinradler beenden gemeinsam die verkostung im hause prechtl und damit die weintour weinviertel 2010.

P1000944
weinradler christof (rechts im bild) und "veltlinercommandante" franz prechtl beim fachgespräch

Flugsand im Weinglas

Gerne nehme ich die Einladung von Petra und Franz Prechtl zur "Weingartenbegehung" in ihren Zellerndorfer Rieden an. Die reifen Trauben auf den Tischen passen gut zum Einstiegswein "Franz der Erste", eine trinkanimierende Sommercuvée aus Sauvignon Blanc, Welschriesling, Grüner Veltliner und Chardonnay. Die geplante Besichtigung von Bohrlöchern in den Weingärten - offenbar das Ergebnis des geologischen Forschergeistes Franz Prechtls - muss wegen akuter Gatschgefahr ausfallen. Nicht ausgefallen ist ein herrlicher Rundblick über das Retzerland:

http://www.prechtl.at/galerie/wanderung09/index.php?currentPic=23

Neben Flugsandablagerungen sind die Böden im Retzerland vor allem durch (geologisch jüngere) Ablagerungen des "Eggenburger Urmeeres" (mit dem Manhartsberg als Küste) geprägt - viel Löss, verwitterte Granite, böhmische Masse, das ganze programm. ich werde versuchen, all das in den Weinen zu erriechen.

Im Weingut erwarten uns Veltlinerwürschtel, Aufstriche und die ersten Lagenveltliner.

Die anschließe Blindverkostung überrascht selbst einen eifrigen Weinreisenden wie mich. "Duftgläser" voll Aromen stimmen uns auf Weinbewertung ein:

http://www.prechtl.at/galerie/wanderung09/index.php?currentPic=42

Der Siegertisch (an dem auch ich sitzen durfte) bekommt als Belohnung für die meisten Treffer (5 von 6 richtig erratene Weine) eine Tafel Winzerschokolade mit Grüner-Veltliner-Ried Längen-Füllung - Danke aber auch!

Nachtrag: Ich wurde darauf hingewiesen, das es einen zweiten Siegertisch gab - in einem anderen Raum, wo ebenfalls fleissig blindverkostet wurde, an diesem saßen Andrea und Franz - auch ihnen Gratulation!
logo

Katzenschlägers Weinblog

An- und Einsichten eines Wein- und Genussreisenden

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Wachau Sortenvielfalt...
Die Wachau - ein Weinbaugebiet, das wir ob seines internationalen...
Markus Katzenschläger - 16:06
Nachbarn
Oh, wusste nicht, dass wir quasi Blognachbarn sind!...
adresscomptoir - 21:00
Die Amerikas
Weine aus Kalifornien, New Mexico, Washington State,...
Markus Katzenschläger - 13:55
Deus - Brut de Flandres...
"Göttliches" Champagnerbier aus flandrischen...
Markus Katzenschläger - 15:53
Neuburger trifft Weißburgunder
Die Ampelographin Jancis Robinson meinte ja, dass der...
Markus Katzenschläger - 15:49

Links

Suche

 

Status

Online seit 2999 Tagen
[Unhandled macro: story.createtime]

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Armagnac
Buchtipps & Lokalkritiken
Bulgarien
Craftbier
Deutschland
Impressum
Italien
Kaffee
karotten
Kino & Wein
Kostnotizen
Kremstal, Niederösterreich
Most
News
orange wines
Prosecco
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren