Kino & Wein

Kino & Wein Samstagsmartinee

Ort: Votivkino, Währinger Straße 12, 1090 Wien, Österreich
Termin: Samstag 20.04.2013 11:30h

freundinnen der weingruppe "wine4you" hatten die sich geradezu aufdrängende, aber nichtsdestotrotz tolle idee, die kinomatinee mit einem frühstück im naheliegenden cafe francais einzuläuten (auch, um unterlagenmäßig für die anschließende weinverkostung gerüstet zu sein). das cafe francais bietet viele lustig klingende frühstücksvariationen mit z.b. tschechischem starobrno-bier, französischem pastis oder einem achtel wein. die damen entschieden sich – ganz auf mondände ladies – für das frühstück mit champagner, ich wählte das “omar” scharf (ohne “i” ;-), ein vegetarisch gefülltes omlette, dazu humus und pita und viel chilli, das schweißbacherl über mein üppiges haupthaar fließen lies.

beim film (“kon-tiki”) lernten wir, dass man mit tomatensuppe aus dem packerl definitiv keine aggressiven haie vertreiben kann, dafür aber hai-abwehrpulver (auch aus dem sackerl) essen kann, ohne daran zu sterben.

nachdem wir nach dem kino den für uns reservierten tisch von fremden okkupanten erfolgreich zurückeroberten, machten wir einen kurzen schwenk von polynesien, haien und gachblonden norwegern hin ins weinviertler retzerland. der sympathische jungwinzer manfred hebenstreit aus kleinriedenthal bei retz präsentierte uns 5 kreszenzen aus seinem sortiment:

weinviertel dac (grüner veltliner) 2012

grüner veltliner fuchsenberg 2012

chardonnay mitterpoint 2012

sauvignon blanc altenberg 2012

pinot noir 2011

die weine bewegen sich preislich im fürs weinviertel noch typischen unteren segment (€ 6 – € 8,50,-), was angesichts der qualität als sehr fair kalkuliert bezeichnet werden kann. der winzer wollte uns mit den fünf ausgewählten weinen zeigen, dass im weinviertel seit jeher und auch in der zukunft der veltliner die leitsorte ist und sein wird, daneben aber auch internationale sorten wie chardonnay, sauvignon blanc und pinot noir das spezifische terroir des besonderen mikroklimas im retzerland erriechen und erschmecken lassen. besonders der pinot noir, die “launische diva” unter den rotweinsorten mag die kühlen winde, die im retzerland vom waldviertler über den manhartsberg herüberwehen. der sauvignon blanc zeigte in der nase die fürs weinviertel typische zurückhaltung und dezenz, offerierte dafür aber im abgang eine von gelbem paprika unterlegte eleganz, die man in der heimischen hochburg des sauvignon blancs, in der südsteiermark, vergeblich suchen wird. dafür “bellen” einem dort ganze brennesselwälder und hollundersträucher aus dem glas heraus an (was natürlich auch was hat!) und wer gerne rotwein trinkt und beim weinkauf übers burgenland noch nicht hinausgekommen ist, dem empfehle ich den hebenstreit – pinot noir. sehr viel sehr feiner wein, den man um wohlfeile € 8,50 in pannonischen gefilden erfolglos suchen wird.

2013-04-20-14-23-23
logo

Katzenschlägers Weinblog

An- und Einsichten eines Wein- und Genussreisenden

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Wachau Sortenvielfalt...
Die Wachau - ein Weinbaugebiet, das wir ob seines internationalen...
Markus Katzenschläger - 16:06
Nachbarn
Oh, wusste nicht, dass wir quasi Blognachbarn sind!...
adresscomptoir - 21:00
Die Amerikas
Weine aus Kalifornien, New Mexico, Washington State,...
Markus Katzenschläger - 13:55
Deus - Brut de Flandres...
"Göttliches" Champagnerbier aus flandrischen...
Markus Katzenschläger - 15:53
Neuburger trifft Weißburgunder
Die Ampelographin Jancis Robinson meinte ja, dass der...
Markus Katzenschläger - 15:49

Links

Suche

 

Status

Online seit 2999 Tagen
[Unhandled macro: story.createtime]

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Armagnac
Buchtipps & Lokalkritiken
Bulgarien
Craftbier
Deutschland
Impressum
Italien
Kaffee
karotten
Kino & Wein
Kostnotizen
Kremstal, Niederösterreich
Most
News
orange wines
Prosecco
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren